Mein Verständnis von Coaching

Ich verstehe ich mich als Botschafterin für werteorientierte Kommunikation und vermeide in meiner Ansprache den erhobenen Zeigefinger sowie Frontalpädagogik. Im Einzelcoaching pflege ich einen wertschätzenden Umgang und setze Impulse für die Umsetzung in Bezug auf die im Vorfeld besprochenen Anforderungen.

 

In Workshops und Trainings sind die Teilnehmer stets die Hauptakteure, die bewußt und ohne emotionale Befindlichkeit in Interaktion und Handlung kommen. 

 

Mit Leidenschaft und Engagement, in einer Kombination aus aktuellsten Erkenntnissen der Motivationsforschung und Methoden der systemischen Aufstellung trainiere ich die Teilnehmer. Gemeinsam erarbeiten wir entgegengesetzte Wertewelten, decken damit verbundenes Verhalten, Emotionen und Erwartungshaltungen auf, um die Erkenntnisse hieraus sinnstiftend in den eigenen (Berufs)Alltag umzusetzen.